Zweckpessimismus in den Tageszeitungen

Aus Elektrotrieb

Wechseln zu: Navigation, Suche

In den jüngsten Ausgaben der verschiedenen Tageszeitungen wird wieder einmal die E-Mobilität "totgeschrieben".

In der Tiroler Tageszeitung wird über den geordneten Rückzug vom Elektroauto berichtet, da BMW nur mehr E-Autos für Kurzstrecken bauen will.

In der Presse wird vom Genfer Autosalon über Audi geschrieben, diese sollen die Arbeit an einem reine E-Auto eingestellt haben, "weil der Kunde mehr erwartet, als ein E-Auto heute bieten kann".

Im Wirtschaftsblatt wird gar die Zukunft beim Gas-Antrieb geortet und behauptet, dass der Hype, der vor fünf Jahren rund ums E-Auto startete, nun "im Tal der Tränen" gelandet sei.

Nur, dass es E-Autos schon länger als solche mit Benzin-Antrieb gibt, wissen die wenigsten. Alle paar Jahre flammen diese "Hypes" auf und verschwinden danach wieder in den Schubladen, beim nächsten Hype wissen die Leute schon nicht mehr, dass es E-Autos schon gegeben hat, die "E-Oldies" auf den Straßen werden natürlich totgeschwiegen.

Persönliche Werkzeuge