Twizy im Museum

Aus Elektrotrieb

Wechseln zu: Navigation, Suche

OTS0136 5 CI 0451 TMW0001 WI Di, 23.Apr 2013

Transport/Technologie/Freizeit/Familie/Kinder/Museen/Elektroindustrie

Elektro-Cityflitzer bereichert Erlebnisbereich für Kinder - BILD

Utl.: Renault Twizy bringt E-Mobilität ins Technische Museum Wien =

Wien (OTS) - Ab dem 23. April 2013 gehört der agile City-Stromer zur Ausstellung des "mini-TMW", dem Kleinkinderbereich des Technischen Museums Wien. Hier können Zwei- bis Sechsjährige auf rund 350 Quadratmetern und zwei Ebenen spielerisch technische und natur-wissenschaftliche Themen kennenlernen. Der Renault Twizy ist Kernstück des Themenbereiches "Elektromobilität" und dient für die jüngsten Museumsbesucher als "Anschauungs- und Erfahrungsobjekt" zur nachhaltigen Mobilität.

"Wir freuen uns, dass der Renault Twizy jetzt als Ausstellungs-Highlight schon den jüngsten Museumsbesuchern die Bedeutung von Umweltschonung und verantwortungsvoller, zukunftsgerichteter Mobilität näher bringt", betonte Olivier Gaudefroy, Generaldirektor der Renault Österreich GmbH, im Rahmen der Präsentation im Technischen Museum Wien. Im Rahmen der Zusammenarbeit hat das Museum dem französischen Automobilhersteller und Vorreiter bei der Elektromobilität bis zum 30. April 2014 offiziell den Status als "Kooperationspartner des Technischen Museum Wien" verliehen.

"In unserem Kindermuseum MINI werden schon die Jüngsten mit der Technik vertraut gemacht. Beim spielerischen Erstkontakt steht nicht so sehr das Lernen im herkömmlichen Sinne im Vordergrund, sondern die Kinder haben Gelegenheit, der Altersstufe entsprechend, technische Phänomene zu "be-greifen". Deshalb freuen wir uns sehr, unseren jüngsten BesucherInnen nun mit dem Twizy ein, kindgerecht adaptiertes, Zukunftsauto bieten zu können, welches in Kombination mit der MINI-Elektrotankstelle von Wien Energie richtungsweisende Erfahrungen vermittelt" meint Gabriele Zuna-Kratky, Direktorin des TMW.

Zwtl.: Renault Twizy: Trendiger City-Flitzer für eine neue Form urbaner Mobilität

Der Renault Twizy hat sich seit seiner Markteinführung im April 2012 als Kultmobil für Stadtbewohner aller Altersgruppen etabliert und spielt dabei seine Vorzüge Emissionsfreiheit, niedrige Betriebskosten und geringen Parkplatzbedarf voll aus. Neben dem Designpreis "red dot" in 2012, wo er die höchste Auszeichnung erhielt, den "red dot:best of the best", gewann der Twizy am 15. März 2013 von der Expertenjury des ÖAMTC in der Kategorie der wirtschaftlichen Autos den "Marcus" Preis.

Fahrer und Beifahrer sitzen in dem urbanen City-Zweisitzer mit der umweltschonenden Antriebstechnik hintereinander in einer hochsteifen Sicherheitsfahrgastzelle. Mit 2,3 Meter Gesamtlänge und 1,2 Meter Breite benötigt der Elektro-Stromer nur geringfügig mehr Verkehrsfläche als ein großer Motorroller und bewegt sich mit seinem kleinen Wendekreis äußerst wendig im Straßenverkehr. Dank seines niedrigen Gewichts von 450 Kilogramm - inklusive der 100 Kilogramm schweren, wartungsfreien Lithium-Ionen-Batterie - ermöglicht der Twizy darüber hinaus eine praxisgerechte Reichweite von bis zu 100 Kilometern nach innerstädtischem Zyklus ECE-15. Der Twizy ist in zwei Leistungsstufen mit 4 kW/5 PS oder 13 kW/18 PS erhältlich.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at


  Rückfragehinweis:
  Technisches Museum Wien
  Mag. Barbara Hafok
  Mariahilfer Straße 212, 1140 Wien
  Tel. 01/899 98-1200
  mailto:barbara.hafok@tmw.at
  www.technischesmuseum.at/presse
  Renault Österreich
  Dorit Haider
  Tel. 01/680 10 103
  mailto:dorit.haider@renault.at
  www.media.renault.at


Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1054/aom

      • OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0136 2013-04-23/11:33

231133 Apr 13

Persönliche Werkzeuge