Tesla wird nach drei Bränden von US-Behörde untersucht

Aus Elektrotrieb

Wechseln zu: Navigation, Suche

In der jüngsten Ausgabe der Blick.che wird über Tesla berichtet, der nach drei Unfällen, wobei der Wagen abgebrannt ist, von den US-Verkehrssicherheitsbehörden untersucht werden soll. Die eingeleitete Voruntersuchung könnte zu einem Rückruf des Wagens führen. Tesla-Chef Elon Musk (42) bestritt im Firmenblog des Unternehmens erneut, dass die Elektro-Sportlimousine besonders feuergefährdet sei: "Im Vergleich zu Autos mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren sei das Risiko sogar geringer. Es gebe kein sichereres Auto auf der Strasse als das Model S."

Bei den letzten zwei Unfällen in den USA hätten Metallgegenstände auf der Fahrbahn die im Boden verbauten Batterien beschädigt. In einem dritten Fall in Mexiko löste eine Kollision das Feuer aus. Tesla will nun die Bodenfreiheit der luftgefederten Autos erhöhen und dehnt seine Garantie auf Feuer aus, wird berichtet.

Persönliche Werkzeuge