TAZ-Interview mit E-Mobilhersteller Sirri Karabag

Aus Elektrotrieb

Wechseln zu: Navigation, Suche

In der jüngsten Ausgabe der TAZ wird der deutsche E-Mobilhersteller Sirri Karabag interviewt. Seine Einstellung zum Auto, welche er selbst fährt und welche Pläne er hat, wird besprochen. Karabag lässt sich auch zu der Behauptung hinreißen, dass das erste E-Serienauto kommt nicht aus der Automobilindustrie kommen wird. "Die können das nicht." Und er meint, angesprochen auf die Verschwörungstheorie, dass die Autoindustrie die E-Autos gar nicht will: "Die haben eben gesehen, dass sie das nicht auf die Reihe kriegen. "Die haben eben gesehen, dass sie das nicht auf die Reihe kriegen."

Er kauft Fiat 500 und baut sie zum Elektroauto um. Sein Partner ist der Gabelstaplerherstelle Still. Er fährt gerne mit dem Elektroauto, hat aber auch einen Mercedes Benz und behauptet: "Wenn es von meinem Benz eine Elektrovariante gäbe, mit der gleichen Leistung und der gleichen Reichweite für das gleiche Geld, dann würde ich die fahren."

Persönliche Werkzeuge