OÖN: Symposium zur Elektromobilität

Aus Elektrotrieb

Wechseln zu: Navigation, Suche

In der jüngsten Ausgabe der Oberösterreichischen Nachrichten wird über ein Symposium in Schärding und Neuhaus berichtet:

Zum Thema Klimaschutz und Energiewende geht es am morgigen Dienstag, 18. September, zwischen Schärding und der bayerischen Nachbargemeinde Neuhaus am Inn teils ungewöhnlich und vor allem elektromobil her. Eine Kochshow "Tisch statt Tonne" lockt von 11 bis 15 Uhr auf Schärdings Stadtplatz, die in Zeiten der Lebensmittelverschwendung zum Nachdenken anregen will. Profi Robert Glaser wird Lebensmittel verkochen, die ihren Produzenten - allesamt Biobauern aus der Region - bei Wochenmärkten übriggeblieben sind und für die Koch-Aktion gespendet werden: Glaser werde sich vom Angebot inspirieren lassen - gekocht wird übrigens in einem umgebauten Müllcontainer, erdacht von einem Künstler. Politiker nehmen ab 18 Uhr an einem E-Bike-Wettbewerb über die Alte Innbrücke teil, darunter Landesrat Rudi Anschober, Bayern-Landrat Franz Meyer und die Bürgermeister der beiden Nachbargemeinden. Ab 15 Uhr lassen sich 70 Elektrofahrzeuge testen, vom Bike über das Auto bis zum Segway. Und am Nachmittag tagen Experten bei einem Symposium zum Thema "Perspektiven der Elektromobilität in Kommunen". Mit Referaten wie "Von der Euphorie zur Praxis - Status quo der Elektromobilität" oder Herausforderungen der Reichweitenoptimierung bei der E-Mobilität im ländlichen Raum.

Persönliche Werkzeuge