Norweger fahren auf Tesla S ab

Aus Elektrotrieb

Wechseln zu: Navigation, Suche

In den jüngsten Ausgaben einiger Tageszeitungen findet sich die Nachricht, dass in Norwegen der 416 PS starke Elektro-Sportwagen Tesla S das Alltagsauto VW Golf von Platz eins der Zulassungsliste verdrängt hat.

Dank großzügiger Steuervergünstigungen und einem Wegfall von Mautgebühren lag der Marktanteil der strombetriebenen Limousine im September bei 5,1 Prozent (616 Zulassungen), während das deutsche Erfolgsmodell nur auf 4,6 Prozent kam. Der Tesla S ist so begehrt, dass manche Norweger für einen gebrauchten Tesla mehr Geld zahlen als für einen Neuwagen, um nicht fünf Monate darauf warten zu müssen, heißt es da weiter.

Persönliche Werkzeuge