Nissan Leaf - die nächste Generation

Aus Elektrotrieb

Wechseln zu: Navigation, Suche

In der jüngsten Ausgabe der NÖN berichtet Thomas Vogelleitner über den Nissan Leaf: "Erfolg macht stark, verpflichtet aber auch. 2011 war der Leaf (englisch für Blatt) „European Car of the Year“, seit kurzem ist die neue Version auf dem Markt. Gezielt verfeinert wurde der Nissan (mehr als 100 Modifikationen sollen es sein, wir haben nicht nachgezählt), der für uns Europäer nicht mehr in Japan, sondern in England (konkret: in Sunderland) vom Band läuft. Erfreulich: Der Wagen wurde spürbar günstiger (und das in Zeiten wie diesen!), es besteht jetzt auch die Möglichkeit, die teure Batterie zu leasen", heißt es da.

Der Autor schwärmt über den Fahreindruck, sucht öffentliche Stromtankstellen und sieht die Einschränkung wegen der Reichweite (140/150 km), obwohl statistisch 90 % der Autofahrten unter 50 km angesiedelt sind. Auch über die Länge des Ladezyklus (an der Haushaltssteckdose eine Komplettladung acht Stunden, Schnellladung auf 80 % in einer halben Stunde) wird berichtet.

Persönliche Werkzeuge