Europcar zieht Bilanz: Eineinhalb Jahre E-Autos in der Flotte

Aus Elektrotrieb

Wechseln zu: Navigation, Suche

OTS0024 5 WI 0410 NEF0003 CI Mi, 06.Feb 2013

Unternehmen/Dienstleistungen/Gewerbe/Transport/Auto/Umwelt/Klima

1 1/2 Jahre E-Autos in der Fahrzeugflotte - Europcar Österreich zieht Bilanz. - BILD =

Wien (OTS) - Knapp 50 Prozent mehr Auslastung im 2. Jahr, eine Vervierfachung der gefahrenen Kilometer und 6 Tonnen weniger Co2. Der Ausbau der Infrastruktur bleibt entscheidendes Kriterium für die Integration von Elektroautos in die Mobilitätskette.

"Wir leisten wirklich Pionierarbeit.", so Mag.(FH) Simon Schupp, Geschäftsführer von Europcar Österreich. "Uns geht es darum, die neue Technologie im Geschäftsalltag zu testen, Erfahrungen zu sammeln und die Verwendung von Elektroautos zu forcieren."

Seit Juni 2011 kann man bei Europcar - als einziger Autovermietung in Österreich - Elektroautos mieten. Ein Pilotprojekt, das seitens des Unternehmens mit viel Engagement betrieben wird.

Martin Malina, New Mobility Manager von Europcar, ist verantwortlich für die Auslastung der 7 E-Cars im Unternehmen und weiß, dass man E-Autos nicht wie "normale" Fahrzeuge vermieten kann. Der Abbau der Hemmschwellen und Vorurteile gegenüber der neuen Technologie gelingt im ländlichen Raum allerdings besser als in der Großstadt. Hier hat Europcar mit den Verantwortlichen der Energie Region Weiz-Gleisdorf sowie gfa-consulting gmbh tatkräftige Kooperationspartner gefunden.

"Letzte Woche haben wir ein E-Carsharing-Projekt für Pendler in der Region gestartet.", freut sich Martin Malina über das zweite Projekt in der Steiermark und sieht den Aufwärtstrend in der Nutzung der E-Autos.

Bis zu einer wirtschaftlich rentablen Auslastung der E-Cars gibt es noch einiges zu tun. Der Ausbau der Infrastruktur im Land, sprich die Investition in ein durchdachtes Netz an Ladestationen, bleibt das Erfolgskriterium für Elektromobilität. "Mit Kreativität, sinnvollen Mobilitätskonzepten und den richtigen Partnern lässt sich trotzdem einiges auf die Beine stellen.", so Malina.

"Wir werden den eingeschlagenen Weg 'weiterfahren'.", meint Simon Schupp und freut sich, in den nächsten Wochen ein tolles Produkt für Wien präsentieren zu können.

Mag. Simon Schupp ist seit 1. Februar 2013 neuer Geschäftsführer von Europcar Österreich. Er ist seit 2008 im Konzern tätig und verantwortete zuletzt als Vertriebsleiter der Auto-Z Österreich und der Export-Märkte sämtliche operative und strategische Vertriebsmaßnahmen in diesem Bereich. "Bereits heute an der Zukunft arbeiten!", ist sein Arbeitsmotto.

Zwtl.: EUROPCAR Österreich

Europcar ist ein Unternehmen der Porsche Holding Salzburg und mit 2.000 Fahrzeugen an 19 Vermietstationen die Nr.1 unter den Autovermietungen in Österreich. Europcar International ist das größte europäische Mietwagenunternehmen und gehört weltweit zu den Top 3 der Branche. Das expandierende Netzwerk verfügt derzeit über eine Flotte von insgesamt etwa 1,2 Mio Fahrzeugen an 13.000 Vermietstationen in 162 Ländern.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.europcar.at

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

  Rückfragehinweis:
  Christian Baronyai
  Kommunikation
  Tel. +43-1-86616 16 23
  Fax: +43-1-86616 16 99
  mailto:christian.baronyai@europcar.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/15151/aom

      • OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0024 2013-02-06/09:04

060904 Feb 13

Persönliche Werkzeuge