E-Berichterstattung in "Heute"

Aus Elektrotrieb

Wechseln zu: Navigation, Suche

In der jüngsten OÖ-Ausgabe der Tageszeitung "Heute" wird ausgiebig über die Elektromobilität berichtet. U.a. wird beleuchtet, wann sich die Anschaffung eines E-Fahrzeuges lohnt: Wer nicht mehr als 100 km täglich fährt, hat mit der Anschaffung eines E-Autos nur Vorteile, weil wenig Verschleiß, kaum Wartungskosten und Fahrspaß die höheren Anschaffungskosten rechtfertigen, heißt es.

Auch der Boom bei den E-Bikes wird in einem extra Artikel beleuchtet: Die Bikes setzen sich immer mehr auch bei Pendlern und Freizeitradlern durch, da gesteigerte Höchstgeschwindigkeiten und gute Reichweiten durch verbesserte Akkus erzielt werden.

Und zu guter Letzt wird über die acht Modellregionen in Österreich berichtet, die sich der E-Mobilität verschrieben haben: Vlotte (Vorarlberg), ElectroDrive Salzburg, e-mobility on demand (Wien), Großraum Graz, Eisenstadt e-mobilisiert, ependler in Niederösterreich, E-LOG Klagenfurt und E-Mobility Post (Wien). Niederösterreich setzt etwa auf den klimaschonenden Pendlerverkehr, Klagenfurt auf das Thema Logistik mit 200 E-Nutzfahrzeugen, Wien auf ein integriertes Gesamtverkehrssystem mit ECar-Sharing, Umstellung von Firmenflotten und Entwicklung einer multifunktionalen Mobilitätskarte für Nutzer. Salzburg bietet E-Mobilität im Abo an, Eisenstadt stellt auf E-Taxis und eine One-Size-Fits-All-Karte um, die Post setzt auf klimaneutrale Zustellung, heißt es weiter.

Persönliche Werkzeuge